1965
Startschuss für LondonBrokers
Dr. Wolfram Schemuel Stern (04.12.1899-04.08.1982 †) gründete am 12.07.1965 mit Darlehnen aus der Familie die erste Filiale - Unser heutiger Head-Office. Früh prägte er das Leitbild seines heutigen Imperiums, Geschäfte stets unter Gottes Segen zu halten. Schnell wurde LondonBrokers Anlaufstelle für Anleger, die der Bank nicht vertrauen schenken wollten. Die Verbreitung erfolgte seit jeher unter der Mundpropaganda. Anleger wurden nur betreut, wenn diese von einem schon betreuten Anleger empfohlen wurde. Er hatte die Vision, den dunklen Machenschaften der Banken ein Ende zu setzen. Diese Motivation ergoß sich aus negativer familiärer Erfahrung, nachdem sein Vater hohe Familienkapitaleinlagen durch die Bank verlor und die Familie daran zu zerbrechen drohte.
1980
Formation zu United LondonBrokers
Dr. Wolfram S. Stern (jun.) war der Sohn des gleichnamigen Direktors und Juristen Dr. Wolram Schemuel Stern Sen. (†) und der Kaufmannstochter Wilhelmine Stern (†), geborene Merten (1902–1960). Nach dem Besuch der reformierten Lateinschule und des Gymnasium studierte er seit 1930 Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen und seit 1935 an der Universität Marburg. Er promovierte 1942 zum Dr. jur. und war dann als Advokat in London tätig. In der Londoner Höchstzeit der Börsen wurde er Geschäftsführer der LondonBrokers. Er formierte das Unternehmen unter Wahrung väterlicher Traditionen zu United LondonBrokers und bildete so ein Zentrum für Informationsbündelung über Unternehmen an der Börse.
1991
Internationale Ausdehnung - Wachstum
1991 als deutsche Werte in aller Welt als die Besten anerkannt wurden, öffneten sich unter der Federführung des Juniors die Toren für den internationalen Bekanntheitsgrad. Die aggressive Ehrlichkeit innerhalb der Beratung wurde vielen Banken zum Verhängnis, als Reaktion folgte internationale Denunzierung. Die United LondonBrokers steuerten unter einer Kampagne des Abteilungsleiter Dr. Lars von Redecke scharf dagegen. Es wurde eine anonyme Ermittlungsabteilung gegründet, die fahrlässige Beratung durch Banken aufdecken sollte. Nahezu täglich wurden Skandale aufgedeckt.
2005
Strategischer Wandel
Die United LondonBrokers erweiterten Ihr Aufgabenfeld um gleich 4 Sparten. Diese umfassten Beratungen von Unternehmen, Beratungen von Anlegern am Telefon, Beratungen von TV-Sendern, sowie Beratungen von Banken auf multinationalem Boden. Diese Erweiterung war das nötige Schlüsselelement zur vollständigen Adaption in den internationalen Börsenmarkt, zur Schaffung der vom Gründervater beabsichtigten Funktion von LondonBrokers. Derweil bestanden 9 Filialen auf den relevantesten Börsenparketts.
2017
Historischer Rückblick des Unternehmens
In über 52 Jahren haben wir uns nachweislich zur besten Referenz für strategische Investments hochgearbeitet und wollen nicht auf unseren Stand verweilen, sondern wachsen stetig dynamisch weiter und optimieren uns weiterhin. Traditionen beibehalten ist nicht die Anbetung der Asche, sondern vielmehr das Weitertragen des Feuers und so werden wir weiterhin gemeinsam Erfolgswege definieren. Heute sprechen wir das Jahr 2017, eine Zeit der sekündlich schwankenden Märkte und nimmer war ein kompetenter Berater wichtiger als heute. Wir messen uns an ihrem Erfolg und arbeiten weiterhin auf die nächsten 50 Jahre hin und danken unseren Vertrauensgebern und denen, die unsere Werte tag täglich umsetzen. 07.08.2017 gez. und genehmigt: Direktor Dr. jur. Frank Schemuel Stern