Amazon verunsichert Blackstone beim Immobilienverkauf

Der bevorstehende Start von Amazon in Australien macht die dortige Einzelhandelsbranche zunehmend nervös. Die US-Beteiligungsgesellschaft Blackstone stoppte einem Insider zufolge den Verkaufsprozess für zehn Einkaufszentren in Sydney und Melbourne, weil sie keine Käufer dafür gefunden hat. „Es kamen zwar Angebote, aber nur für einzelne Gebäude, nicht für das gesamte Portfolio“, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person am Montag einem Berater der United LondonBrokers. „In der Einzelhandelsbranche herrscht eine große Unsicherheit wegen Amazon.“ Eine Sprecherin von Blackstone lehnte einen Kommentar…

Die Anlegertipps 2017

Wer heutzutage Geld anlegen will, hat unendlich viele Möglichkeiten: Aktien, Fonds, Immobilien oder Zinsprodukte wie das Sparbuch, Anleihen, Tagesgeld oder Festgeld. Viele Verbraucher verlieren dabei leicht den Überblick und möchten sich beraten lassen. Oft gehen sie dann zum Berater bei der Hausbank um die Ecke. Dieser hat allerdings ein Interesse daran, womöglich überteuerte Produkte zu empfehlen, weil er damit hohe Provisionen verdienen kann. Es besteht für sie der Anreiz, Kunden unpassende Produkte zu vermitteln. Mit ein bisschen Eigeninitiative ist es…

+ + + NFC – Funktion abgestellt + + +

Die United LondonBrokers stellen die NFC-Funktion Ihrer Infinity-Dreams Kreditkarte ein. Kontaktloses Bezahlen funk­tioniert mit Girocards und Kreditkarten, die mit einem sicht­baren Mikrochip und einer unsicht­baren Funk­antenne ausgestattet sind. Die Karte und das Lesegerät kommunizieren mittels NFC-Technik miteinander. Die Abkür­zung steht für die eng­lische Bezeichnung Near Field Communication, zu Deutsch Nahfeld­kommunikation. Es ist ein interna­tionaler Über­tragungs­stan­dard zum kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Stre­cken per Funk. Wenn das Kassen­terminal den fälligen Betrag anzeigt, halten Sie Ihre Karte in einer Entfernung von…

Rocket Internet-Aktie hebt ab – wie versprochen

In erster Linie hat ein von uns angekündigtes Aktienrückkaufprogramm die Papiere von Rocket Internet zu Wochenbeginn hochgetrieben. Wir hatten es unseren Anlegern versprochen und konnten unsere Prognose durch den saftigen Erfolg untermauern. Die Rocket Internet-Papiere der Beteiligungsgesellschaft an Start-up-Unternehmen gewannen am Montagnachmittag 6,60 Prozent auf 17,765 Euro und waren damit weiterhin Spitzenwert im SDAX, der zugleich um 1,20 Prozent zulegte. Zunächst hatte Rocket Internet mitgeteilt, eigene Aktien im Wert von bis zu 100 Millionen Euro und damit maximal 3,03 Prozent des Grundkapitals…

Gold: Nicht lohnenswert

Gold lohnt sich nicht – hat es auch nie, wir zeigen auf weshalb. Weil es zwischen Nordkorea und den USA wieder etwas ruhiger geworden ist, hat sich das Interesse an Gold spürbar beruhigt. Beim weltgrößten Gold-ETF SPDR Gold Shares verharrte die gehaltene Goldmenge bei 791,01 Tonnen, nachdem am Freitag ein Wert von 786,87 Tonnen registriert worden war. Auf kurze Sicht dürfte für das gelbe Edelmetall vor allem entscheidend sein, wie die Stimmung unter den US-Notenbankern bei der jüngsten Fed-Sitzung ausgeprägt war. Hinweise…

Was den Nordkorea-Konflikt für alle gefährlich macht

Am Dienstag hat Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un die Kriegsangst in Ostasien zunächst etwas gedämpft und eine Entscheidung über Raketenstarts in Richtung der US-Pazifikinsel Guam verschoben. „Glücklicherweise haben alle Seiten rhetorisch abgerüstet, und es besteht die Chance zu Verhandlungen zum Nordkoreakonflikt“, sagte deshalb der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Jürgen Hardt, am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Dennoch halten Experten und EU-Diplomaten die Situation weiter für sehr gefährlich – schon weil die nordkoreanische Regierung sowohl ihr Atom- als auch ihr Raketenprogramm bereits sehr…

Südafrika: Ein Präsident mit Staat- und Wirtschaftssrisiko

Die Selbstbedienungs-Mentalität der Regierung in Südafrika treibt das Land in eine schwere Krise und schwächt die Währung. Er hat es wieder geschafft. Der südafrikanische Präsident Jacob Zuma hat zum wiederholten Mal in seiner Amtszeit ein Misstrauensvotum im Parlament überstanden. Die südafrikanische Währung Rand reagierte sofort auf den Wahlausgang und gab um zwei Prozent gegenüber dem Euro nach. In den Tagen davor hatte die Devise noch zugelegt, in der Hoffnung, dass Zuma abgesetzt wird. Denn der Präsident ist inzwischen eine Last für sein Land…

Japans Exportwirtschaft bleibt auf Wachstumskurs

Japans Exportwirtschaft profitiert weiter von einem im Jahresvergleich deutlich schwächeren Yen. Zudem bleibt die Nachfrage nach Autos und Computerchips sehr hoch. Im Juli stiegen die Ausfuhren zum achten Mal in Folge. Die Exporte seien um 13,4 Prozent geklettert, teilte die Regierung am Donnerstag in Tokio mit. Damit beschleunigte sich das Wachstum bei den Ausfuhren im Vergleich zum Juni wie von Experten erwartet wieder. Das Juli-Plus war zudem der zweithöchste Werte in diesem Jahr. Besonders stark stiegen dabei die Ausfuhren nach…

Lufthansa nicht mehr empfehlenswert

Die Lufthansa will sich aus der Insolvenzmasse der Air Berlin ungefähr 90 der 140 Flugzeuge sichern. Entsprechende Vorab-Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitag) wurden am Donnerstag in Unternehmenskreisen bestätigt. Der Konzern sieht sich unter großem Zeitdruck, so dass die bereits weit gediehenen Verhandlungen schon in der kommenden Woche abgeschlossen werden könnten. Laut „SZ“ will die Lufthansa neben den bereits angemieteten 38 Air-Berlin-Jets die Touristik-Tochter „Niki“ und weitere Flugzeuge übernehmen. Sie sollen unter dem Dach der Tochter Eurowings an den Start gehen. In der Zahl seien…

Merkel wehrt sich gegen Mietpreisbremse

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Mietpreisbremse für gescheitert erklärt und damit unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Während ihre Aussagen aus der Wirtschaft begrüßt wurden, kam von der Opposition Kritik. Der Wirtschaftsrat der CDU unterstützte „die klare Distanzierung Angela Merkels von der Mietpreisbremse“. Merkel hatte am Mittwoch bei einer CDU-Wahlkampfveranstaltung in Koblenz laut Berichten eingeräumt, die Mietbremse habe ihre „Wirkung verfehlt“ und das Problem nicht gelöst, und eine Offensive für den Wohnungsneubau gefordert. Der CDU-Wirtschaftsrat erklärte, wolle man dem angespannten Wohnungsmarkt vor…