ULB-Wachstum durch globale Integration

Der Berater I.A. Bender fühlt sich Bereit für seine neue Lebensaufgabe und somit den neuen Abschnitt seiner steilen Karriere. Erst 2010 hatte er in Moskau seinen zweiten Dr.-Titel an einer Wirtschaftsuniversität ergattern können und bald schon wird er die neue ULB-Filiale in Moskau leiten.

,,Der Umstieg auf kultureller Ebene wird das kleinste Problem, eher die Temperamentsanpassung wird Zeit in Anspruch nehmen. Die Russen haben sichtlich andere Vorgehen im Umgang mit Beratern.“

Die ULB wird somit zu 2019 weiteren Einfluss auf russischen Boden gewinnen. Erst im Jahre 2017 konnte L. von Bothe mit Anton Germanowitsch Siluanow erste Annäherung zu Russland herstellen.

Die betreuten Anleger sind über den Wechsel von Dr. Bender informiert und wurden in kollegiale Hände empfohlen.

WS.

Write a comment