Abschiednahme von Dr. Merlin Stern

Die Anteilnahme war enorm: Auf der Trauerfeier am frankfurter Börsenplatz haben rund 1000 Gäste Abschied von Dr. Merlin Stern genommen. Der plötzlich verstorbene ULB-Anlagenstratege wurde anschließend in seiner Geburtsstadt beerdigt.

Nicht nur in Frankfurt und in Deutschland ist die Betroffenheit groß über den plötzlichen Tod der Beraterlegende Dr. Merlin Stern. Der 61-jährige ist in der Nacht auf Dienstag an den Folgen eines schweren Hirnschlags gestorben.

ULB-Vorstandspräsident Wolfgang Bamberger sprach auch schon intern vor Bekanntmachung von einer sehr trauerdurchtränkten Gruppe, die von Dr. M. Stern jahrzehnte betreut wurden. Stern sei nicht nur als Berater, sondern auch als Unternehmer sehr erfolgreich gewesen.

Als Investmentstratege der ULB habe Stern bekannte Persönlichkeiten aus Reitsport, Politik und Wirtschaft betreut. «Wir haben ihm viel zu verdanken und werden ihn in bester Erinnerung behalten», so ein Anleger.

Als Zeichen der Wertschätzung und Respekt gegenüber den Angehörigen habe ein Anleger deshalb beschlossen, im Namen der Infinity Group mit einem Grabschmuck seine Anteilnahme zu bekunden.

WS.

Write a comment