WARNUNG Betrüger geben sich als ULB-Mitarbeiter aus

Die United LondonBrokers warnen vor Telefon-Betrügern, die sich als Bankmitarbeiter oder als ULB-Berater ausgeben. Den Opfern wird vorgegaukelt, sie müssten wegen eines Ermittlungsverfahrens eine Strafe bezahlen. In den letzten Tagen wurden mehrere Betrugsversuche gemeldet worden.

 Betrüger geben am Telefon vor, Bankmitarbeiter oder Berater / Ermittler der United LondonBrokers zu sein. Das Opfer soll unter Druck gesetzt und Gelder kassiert werden.

In einem Fall behauptete der Anrufer, er sei Ermittler der United LondonBrokers. Er erklärte, auch die Staatsanwaltschaft München würde gegen den Angerufenen ermitteln und er solle eine vorprozessliche Geldstrafe im vierstelligen Bereich zahlen. Der angerufene Geschädigte wurde systematisch unter Druck gesetzt und dazu gebracht, die hohe Summe mittels Western Union an eine in Berlin ansäßige Person zu senden.

Unsere Ermittlungen ergaben, die Person ist nicht existent, die Sicherheitsexperten der United LondonBrokers vermuten, der kriminelle habe einen gefälschten Identitätsnachweis bei der Barabhebung an der Western Union Filiale verwendet.

Gängige Betrugsmasche

Die Verbraucherzentrale rät, solchen Behauptungen nicht zu glauben und keinesfalls die geforderten Beträge zu bezahlen. Meist verlangen solche Betrüger auch eine Überweisung ins Ausland oder Zahlung mittels eines Bargeldtransferdienstes wie Western Union.

 „Immer wieder schüren Betrüger am Telefon große Ängste und fordern immense Geldsummen für angeblich unbezahlte Rechnungen, vermeinte Ermittlungsverfahren und allem, was die Kreativität offenlegt“, sagt Christian Gollner, Rechtsreferent der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und warnt: „Die Anrufer sind geschult und versuchen, jeden Zweifel ihrer Opfer durch sehr seriös klingende Argumente zu zerstreuen.“

Was tun bei einem Verdacht ?

Auflegen und Polizei sowie Ermittlungsabteilung der ULB informieren

Wer einen solchen Anruf bekommt, sollte einfach auflegen und dann die Polizei und auch seinen Berater bei der ULB informieren. Die United LondonBrokers wird aufklären, ob tatsächlich ein Mitarbeiter angerufen hat und kann gegebenenfalls warnen. Im Zweifel können Betroffene auch bei den am Telefon genannten Staatsanwaltschaften nachfragen. Deren Telefonnummern sind meist auf der entsprechenden Internetseite zu finden.

GRUNDSATZ !

Die ULB, einschließlich der Ermittlungsabteilung wird Sie niemals bezüglich einer Zahlung anrufen, auch werden keine Gelder mittels Western Union angenommen.

Achten Sie immer auf die anrufende Nummer auf Ihrem Telefon-Bildschirm !

Die United LondonBrokers nehmen immer mit der internationalen Hotline 0044 203 129 5452  kontakt zu den Anlegern auf, weicht diese ab, SOFORT AUFLEGEN !

Klicken Sie auf:

und sehen Sie unsere echten Kontaktdaten ein.

Was tun bei einem Reinfall ?

Kontaktieren Sie sofort und ohne Scham unsere Hotline ! Wir helfen Ihnen, auch wenn Sie kein Anleger sind, werden wir sie kostenlos und auch gerne anonym betreuen und uns gemeinsam um eine Regulierung des Schadens bemühen. Einfach die 0044 203 129 5452 wählen und sich helfen lassen.

Ist Ihnen ein Gespräch vielleicht doch etwas unangenehm, dann können Sie uns gerne auch per Mail unter beschwerde@united-lb.com anschreiben.

 

Ähnliche Fälle aus der Vergangenheit

Als Unternehmen einen guten Namen haben, ist nicht immer nur ein Segen. Leider scheuen Betrüger nicht vor der Verwendung starker Namen, um Vertrauen bei ihren Opfern zu gewinnen. Auch haben Sie keine Angst vor den zu erwartenden Strafen oder den starken Anwälten, die Unternehmen wie United LondonBrokers unterhalten, um allseits die Reinheit des Namens zu gewährleisten.

So wurden Emails an Millionen Menschen in Europa und Australien gesandt, die eine vermeintliche Gratis-Kreditkarte der United LondonBrokers anbot. Die Betrüger hatten eine Domain namens „unitedlondonbrokers.org“ erworben und über die Mail „info@unitedlondonbrokers.org“ das vermeintlich kostenlose Angebot einer United LondonBrokers-Kreditkarte an mehrere Millionen Privatpersonen, wie auch Geschäftsleute versandt.

Es wurde sich eine Kreditkarte aus dem Internet erdreistet und mittels Bildmanipulationsprogrammen das United LondonBrokers (geschütztes Markenzeichen)  eingefügt.

Hier ein original Auszug aus einem aktuellen Fall

 

 

Das Original der Kreditkarte wurde vermutlich aus dieser Webseite unrechtmäßig entwendet und missbraucht: https://www.rubique.com/credit-cards/mumbai-metro-sbi-credit-cards

Dem E-Mail Empfänger wurde in der Mail mitgeteilt, er müsse lediglich 65,95 € Bearbeitungsgebühr auf ein im vereinigten Königreich von Großbritannien gelegenes Konto transferieren.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere Millionen Euro.

Wir hatten auf allen TV-Sendern in Europa und Australien vor dieser Masche gewarnt.

GRUNDSATZ

Die United LondonBrokers Kreditkarte steht ausschließlich Anlegern aus der Infinity-Group zur Verfügung. Damit wollen wir andere nicht ausschließen, jedoch müssen wir als Dienstleister gewisse Standards einhalten.

 

WS.

Write a comment